• Nov
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • Dez
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Jan
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Feb
  • 01

Reihen

Die neue Reihe
Im September starten wir eine neue Live-Krimi-Reihe zusammen mit Hans-Caspar Gattiker und Samuel Zumbühl (beide ehemalige Ensemblemitglieder des Luzerner Theaters), Schauspieler und Theatermacher Patric Gehrig, dem Musiker Martin Baumgartner und der Dramaturgin Carmen Bach (Theater Basel).

 

Auftakt:

Mo 24. September 2018, 20 Uhr - Die drei ??? und der lachende Schatten

 

Weitere Daten:

Mo 15. Oktober 2018, 20 Uhr - Die drei ??? und die flammende Spur

So 2. Dezember 2018, 11 Uhr - SPECIAL: Die drei ??? Kids: Panik im Paradies

Mo 21. Januar 2019, 20 Uhr - Die drei ??? und das Aztekenschwert

Mo 18. März 2019, 20 Uhr - Die drei ??? und das Riff der Haie

Die monatliche Jazzreihe zum Aufhorchen und Hinhören im Kleintheater bietet wiederum eine stupende Bandbreite an zeitgenössischem, jungem, altmeisterlichem und innovativem Jazz aus dem In- und Ausland. Zusammengestellt wurde das Programm von den beiden Luzerner Musikern und Kuratoren Sebastian Strinning und Marc Unternährer.

Nächste Ausgaben:
Dienstag, 25. September 2018 - Trio Pfammatter-Moret-Pfammatter
Dienstag, 23. Oktober 2018 - Samuel Blaser/Pierre Favre
Dienstag, 27. November 2018 - Blaer
Dienstag, 22. Januar 2019 - Trio Esche
Dienstag, 19. Februar 2019 - Jenny (Florian Egli)
Dienstag, 09. April 2019 - Matthias Spillmann & Das Rote Hemd
Dienstag, 14. Mai 2019 - Le String´Blö

 

 

Die Menschenheit bilanziert gerne - von der Beziehung bis zum ganzen Leben, von der Handelsbilanz bis zur Wissensbilanz. Und ja, auch Philosophen sind nur Menschen. Also bilanzieren wir: Abstruses, Bedenkliches, Haarsträubendes, Wundervolles und Randständiges. Zu dritt erkunden wir, was die Welt umtreibt. Wir stellen uns grossen und kleinen Fragen und solchen, die gar keine sind. Und dies natürlich philosophisch: Wohl durchdacht und tiefschürfend. Ein Abend, drei Philosophen, drei Generationen: Das kann heiter werden. Muss aber nicht.

Roland Neyerlin, Heilpädagoge und Philosoph auf der Walz. Befreit von Lohnarbeit.

Rayk Sprecher ist Philosoph, Dozent, Berater und Moderator sowie Fakultätsmanager an der Universität Luzern. Mehr unter www.kriteria.ch

Yves Bossart arbeitet als Redakteur und Moderator der Sendung "Sternstunde Philosophie" beim Schweizer Fernsehen. 2014 erschien sein Buch "Ohne Heute gäbe es morgen kein Gestern". Mehr unter www.srf.ch/sternstunde-philosophie

Nächste Ausgaben:
Dienstag, 16. Oktober 2018
Mittwoch, 5. Dezember 2018
Mittwoch, 20. Februar 2019
Mittwoch, 15. Mai 2019

 

 

 

 

 

Das Kleintheater hält im Bereich der Kulturvermittlung ein breites Angebot bereit:

Zu ausgewählten Vorstellungen wird ein Rahmenprogramm angeboten, das nebst Stückeinführungen und Künstlergesprächen auch Lounges zum Verweilen nach der Vorstellung beinhaltet. Für die Generation 60+ gibt es neuerdings ein eigenes Angebot: GRAUER STAR - Der Kulturclub 60+. Die jüngeren Semester kommen aber nicht kurz: Die Voyeure Luzern ist ein Theaterclub, der jeden Donnerstag die Luzerner Theaterlandschaft unter die Lupe nimmt.

Ausstellungen

Die neue Reihe
Im September starten wir eine neue Live-Krimi-Reihe zusammen mit Hans-Caspar Gattiker und Samuel Zumbühl (beide ehemalige Ensemblemitglieder des Luzerner Theaters), Schauspieler und Theatermacher Patric Gehrig, dem Musiker Martin Baumgartner und der Dramaturgin Carmen Bach (Theater Basel).

 

Auftakt:

Mo 24. September 2018, 20 Uhr - Die drei ??? und der lachende Schatten

 

Weitere Daten:

Mo 15. Oktober 2018, 20 Uhr - Die drei ??? und die flammende Spur

So 2. Dezember 2018, 11 Uhr - SPECIAL: Die drei ??? Kids: Panik im Paradies

Mo 21. Januar 2019, 20 Uhr - Die drei ??? und das Aztekenschwert

Mo 18. März 2019, 20 Uhr - Die drei ??? und das Riff der Haie

Die monatliche Jazzreihe zum Aufhorchen und Hinhören im Kleintheater bietet wiederum eine stupende Bandbreite an zeitgenössischem, jungem, altmeisterlichem und innovativem Jazz aus dem In- und Ausland. Zusammengestellt wurde das Programm von den beiden Luzerner Musikern und Kuratoren Sebastian Strinning und Marc Unternährer.

Nächste Ausgaben:
Dienstag, 25. September 2018 - Trio Pfammatter-Moret-Pfammatter
Dienstag, 23. Oktober 2018 - Samuel Blaser/Pierre Favre
Dienstag, 27. November 2018 - Blaer
Dienstag, 22. Januar 2019 - Trio Esche
Dienstag, 19. Februar 2019 - Jenny (Florian Egli)
Dienstag, 09. April 2019 - Matthias Spillmann & Das Rote Hemd
Dienstag, 14. Mai 2019 - Le String´Blö

 

 

Die Menschenheit bilanziert gerne - von der Beziehung bis zum ganzen Leben, von der Handelsbilanz bis zur Wissensbilanz. Und ja, auch Philosophen sind nur Menschen. Also bilanzieren wir: Abstruses, Bedenkliches, Haarsträubendes, Wundervolles und Randständiges. Zu dritt erkunden wir, was die Welt umtreibt. Wir stellen uns grossen und kleinen Fragen und solchen, die gar keine sind. Und dies natürlich philosophisch: Wohl durchdacht und tiefschürfend. Ein Abend, drei Philosophen, drei Generationen: Das kann heiter werden. Muss aber nicht.

Roland Neyerlin, Heilpädagoge und Philosoph auf der Walz. Befreit von Lohnarbeit.

Rayk Sprecher ist Philosoph, Dozent, Berater und Moderator sowie Fakultätsmanager an der Universität Luzern. Mehr unter www.kriteria.ch

Yves Bossart arbeitet als Redakteur und Moderator der Sendung "Sternstunde Philosophie" beim Schweizer Fernsehen. 2014 erschien sein Buch "Ohne Heute gäbe es morgen kein Gestern". Mehr unter www.srf.ch/sternstunde-philosophie

Nächste Ausgaben:
Dienstag, 16. Oktober 2018
Mittwoch, 5. Dezember 2018
Mittwoch, 20. Februar 2019
Mittwoch, 15. Mai 2019

 

 

 

 

 

Im Foyer:

AUSSTELLUNGEN 50 JAHRE KLEINTHEATER
September 2017 bis Mai 2018
50 Jahre Kleintheater – Eine kunstvolle
Hausbespielung von Silvia Hess Jossen und Wada Jossen

Zum Jubiläumsjahr bespielen die freischaffenden
Gestalter und Kunstvermittler Silvia Hess Jossen und Wada Jossen verschiedene Orte im Kleintheater mit grösseren und kleineren Ausstellungen. Herzstück sind die vier thematischen Wechselausstellungen im Kleintheaterfoyer mit Tatsachen, Trouvaillen, Statements, Philosophischem
und Gewünschtem zu 50 Jahre Kleintheater.
In der «Kleingalerie» am Bundesplatz kommen alle ehemaligen Theaterdirektor*innen zu Wort und Ehre. Eine ganz besondere Überraschung lässt sich in der neugestalteten Kleintheaterbar entdecken. Nur so viel: Es leuchtet, klappert und quakt. Wenn du es willst…
Hess/Jossen sind dem Kleintheater seit langen Jahren verbunden und haben bereits zahlreiche wunderbar wundersame Ausstellungen realisiert, welche mit liebevollen Details, Überraschendem, Bewegtem und einer gehörigen
Prise Humor das Publikum beglückten. Umso mehr freut es uns, sie für unser «Goldenes« wiederum mit dabei zu haben!

Im Schaufenster am Bundesplatz:

JUBILÄUMSGALERIE
September 2017 bis Mai 2018
Die Wechselausstellung im Kleintheaterschaufenster

Jeden Monat gestaltet ein anderer Künstler/
eine andere Künstlerin das Kleintheater-
Schaufenster direkt vor dem Kleintheater (Bushaltestelle
Bundesplatz) zum Thema 50 Jahre Kleintheater.

Dezemberschaufenster: Nina Steinemann
Die Luzerner Kunstschaffende, Keramikerin, Theaterausstatterin und kreative Tausendsassa hat schon für zahlreiche Produktionen im Kleintheater Bühnenbild und Kostüme entworfen, mit dem Splätterlitheater unsere Bühne gerötet oder als DJ Kelly Voltage die Turntables gedreht. Im Frühling wird sie zudem die Ausstattung für die - Achtung Spoiler - Kleintheater-Eigenproduktion "Visit Pyongyang!" übernehmen.

Januar: Kinderschaufenster
Wer feiert am liebsten Geburtstag? Kinder. Natürlich. In Pippilangstrumpfscher Manier feiern wir also nicht bloss einmal, sondern jedes Mal. Genauer, an jedem Familiensonntag im Kleintheater wird nicht nur Theater gezeigt und Musik gemacht, sondern auch Kuchen gegessen und gezeichnet. Die gesammelten Geburtstagswerke unserer kleinen Künstler*innen stellen wir im Januarschaufenster aus.

Februar-Schaufenster: Kaspar Wyss
Wyss arbeitet hinter den Kulissen des Luzerner Theaters sowie als freischaffender Künstler unter dem Pseudonym Noirt. Seine unverwechselbar dystopischen Werke waren bereits als Satellitenausstellung des Fumetto Comix Festivals sowie diversen Einzelausstellungen zu sehen. Eines hängt auch in unserem Theaterbüro – es zeigt den Wasserturm in den Fängen einer Riesenkrake.

März-Schaufenster: Gabi Kopp
Die Luzerner Illustratorin, Cartoonistin und Kochbuchautorin hat soeben ihr neuestes Werk «Meze ohne Grenzen. Rezepte – Geschichten – Menschen» herausgegeben. Mit dem Kleintheater ist sie eng verbunden, unterstützt sie doch seit Jahren unser freiwilliges Barteam tatkräftig und mit viel Herzblut. 2015 war sie zusätzlich mit ihrer Ausstellung «Appetithäppchen an der Wand» zu Gast in der Theater-Bar.