• Aug
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Sep
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • Okt
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Nov
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Das Team des Kleintheaters Luzern stellt sich vor:

theaterLeitung

Sonja Eisl und Judith Rohrbach

Theaterbüro

Nadine Zwyer (Theaterbüro / Theater-Administration)
Petra Helfenstein (Kommunikation & Vermittlung)
Alessandro Paci (Buchhaltung & technische Leitung)
Janine Bürkli (Produktionsleitung)
Eliane Schneider (Gastronomie & Vermietungen)
Silja Bühler (Praktikantin)

Vorverkauf und Abendkasse

Susanne Baechler
Christine Cyris
Eveline Blum

 

Technik

Alessandro Paci (Bühnenmeister)
Bruno Gisler
Benedikt Notter

HAUSDIENST

Zivadinka Sandulovic (Raumpflegerin)
Nutkamol Woodtli Nimma (Raumpflegerin)

Bar / Einlass / Garderobe

Ein grosses Dankeschön unseren über 60 freiwilligen Helferinnen und Helfer, die uns tatkräftig und mit viel Herzblut täglich unterstützen.

Als eine der ältesten und meistbespielten Gastspielbühnen der Schweiz prägt das Kleintheater als geschätzter Veranstaltungsort für professionelle Produktionen seit Jahrzehnten den Kulturraum Zentralschweiz mit.

Die künstlerische Leitung des Hauses präsentiert ein qualitativ hochstehendes, vielfältiges und aktuelles Programm in den Sparten Sprech-, Musik- und Tanztheater, Kabarett, Kindertheater, Musik und Literatur.
Neben nationalen und internationalen Produktionen hat auch regionales Schaffen einen festen Platz in unserem Programm. Gut verwurzelt und reich an Erfahrung orientiert sich das Kleintheater nach vorne, fördert neben Bekanntem auch Unbekanntes und ist bereit, neue Tendenzen und Experimente auf der Bühne zu zeigen und ins Gespräch zu bringen.

Das Kleintheater wurde 1967 von Emil und Maya Steinberger aus Privatinitiative gegründet, vorwiegend um freischaffenden Bühnenkünstlerinnen und Bühnenkünstlern Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen. Es ist somit eines der ältesten Kleintheater der Schweiz.

In den ersten Jahren erhielt das Kleintheater keinerlei Unterstützung der öffentlichen Hand. Wenn die Mittel knapp wurden, trat EMIL ohne Gage auf. Ein bald gegründeter Gönnerclub trug zur existentiellen Sicherung des Theaters bei.

1978 gründete Emil die Stiftung Kleintheater. Seither wird das Theater von der Stiftung geführt.

1976 übernimmt Marianne von Allmen für zwanzig Jahre die Leitung des Kleintheaters und holt Heidi Vokinger als Co-Leiterin ans Haus. 1996 nimmt Andrej Togni diese Arbeit auf und führt das Kleintheater erfolgreich bis 2001, wo er die Leitunga Markus Kunz übergibt.

 

Von 2004 bis 2014 leiteten Barbara Anderhub und Pia Fassbind (v.l.n.r.) das Kleintheater in Co-Leitung. Sie übergaben Ende Juni 2014 die Leitung nach zehn Jahren an Sonja Eisl und Caroline Haas, die kurze Zeit später von Judith Rohrbach abgelöst wird.

Seit April 2016 übernehmen Sonja Eisl und Judith Rohrbach gemeinsam die Co-Leitung des Kleintheater Luzern.
Das Kleintheater gehört heute zu den renommierstesten Gastspiel-Bühnen der Schweiz und präsentiert pro Saison ca. 160 Vorstellungen (80 verschiedene Produktionen). Pro Jahr empfängt das Kleintheater ca. 20'000 ZuschauerInnen.

 

 

 

Menschen mit Beeinträchtigungen

Kulturelles Angebot

Als selbstverständlicher Teil seines Programms zeigt das Kleintheater Luzern neu regelmässig inklusive Produktionen mit Kultur­schaffenden mit Beeinträchtigungen oder mit inhaltlichem Bezug zur Inklusion und Diversität. Nachgespräche sollen das Publikum sensibilisieren und Begegnungsmöglichkeiten schaffen. Den Auftakt bildet die erste Ausgabe des neuen Winterfestivals «Unfrisiert» im Februar 2019 mit vier inklusiven Theater- und Tanzproduktionen, einem mehrteiligen Filmprogramm, einem Konzert und einem Bilingue Slam, einer Party, einem Crashkurs in Gebärdensprache und einer Podiumsdiskussion.

Inhaltlicher Zugang

Mit seiner niederschwelligen Ausrichtung und seiner Willkommens­kultur spricht das Kleintheater Luzern ein breites Publikum an. Ein ehrenamtlicher Beirat aus Kulturinteressierten mit Mobilitäts-, Seh- und Hörbehinderungen unterstützt das Kleintheater seit 2019 mit dem Ziel einer möglichst hindernisfreien Zugänglichkeit. Assistenz- und Betreuungspersonen von Menschen mit Beeinträchtigungen erhalten Gratiseintritt. In jeder Saison werden zwei Produktionen in Gebärdensprache übersetzt; im Festival «Unfrisiert» kommt erstmals eine mobile Höranlage zum Einsatz. Eine fix installierte Höranlage ist geplant.

 

Baulicher Zugang

Vor dem Festival «Unfrisiert» hat die Fachstelle Hindernisfrei Bauen Luzern das Kleintheater Luzern überprüft. Während dem Festival wird ein Teil des Theatersaals ebenerdig eingerichtet, um den Zugang für Besuchende mit Mobilitätseinschränkungen zu erleichtern und mehr Rollstuhlplätze anbieten zu können. Der eigene Beirat unterstützt das Kleintheater bei der weiteren Optimierung seiner baulichen Zugänglichkeit für Menschen mit Mobilitäts- und Sehbehinderungen. Da die Toilette im Kleintheater nicht rollstuhlgängig gemacht werden kann, wird eine Alternative in unmittelbarer Nähe sichergestellt.

Arbeitsangebote

Im Festival «Unfrisiert» werden diverse inklusive Produktionen von und mit Menschen mit Behinderungen gezeigt. Auch im regulären Saisonprogramm des Kleintheaters Luzern erhalten Kulturschaffende mit Beeinträchtigungen regelmässig Auftrittsmöglichkeiten. Seit 2019 begleitet ein Beirat aus Menschen mit verschiedenen Behinde­rungen das Kleintheater; auch bei der Kommunikation seiner inklusiven Programmangebote und bei der Vernetzung mit Kulturinteressierten mit Beeinträchtigungen aus der Region. Sein eigenes Helferteam will das Kleintheater durch Interessierte mit Behinderungen bereichern.

Jahn Graf (Beirat) im Gespräch mit Judith Rohrbach (Co-Leitung)

www.kulturinklusiv.ch

 

Das von Emil und Maya Steinberger 1967 auf privater Initiative gegründete Theater wurde 1978 einer Stiftung überschrieben.

Stiftungsrat:

Lisa Bachmann (Präsidium)
Philomena Colaterella
Claudia Niederberger
Franz Kappeler
Reto Stalder
Urs W. Studer

Downloads:

Jahresrechnung 2017-2018

 

 

Danke für die Unterstützung

Donatoren

Rund 35 Donatoren unterstützen das Kleintheater mit min. Fr. 1000.- pro Jahr und gehören damit zum exklusiven Donatoren-Club. Donator werden? Hier!

Gönner

Rund 300 Personen sind Gönner des Kleintheaters und sind als treue Theaterbesucher eine wichtige Stütze.   

Theaterclub Luzern

Die starke Verbindung zwischen Publikum und Theater.

Unsere kultur- und Medien-Partner

ACT Zentralschweiz
IG Kultur
vereinigung künstler theater veranstalterInnen ktv
Loge Luzern
Südpol Luzern
Kunstmuseum Luzern
Fumetto
Hirschmatt Buchhandlung
041 Kulturmagazin
zentral+
Radio 3fach
Leporello
Schukulu






 

Ohne unsere Gönner und Donatoren hätten wir ein grosses Loch in unserer Kasse. Doch auch Sie sollten etwas von Ihrer Treue zu uns haben – Sie profitieren eine ganze Saison von günstigen Konditionen und Vorzügen.

Zudem dürfen unsere Gönner einen Tag vor dem offiziellen Vorverkauf ihren Lieblingsplatz reservieren. Und wir schicken ihnen regelmässig unser Programm per Post nach Hause.

Gönner SOLO: ab Fr. 70.–

Bei 9 Gönnervorstellungen erhalten Sie ein Ticket mit Fr. 10.– Ermässigung. Und einmal heisst es sogar "Freie Wahl!": Sie bestimmen Ihre Gönnervorstellung selbst und erhalten ebenfalls ein Ticket mit Fr. 10.– Ermässigung.

Gönner DUO: ab Fr. 100.–

Sie profitieren von den gleichen Ermässigungen wie die Gönner SOLO, erhalten aber für die "Freie Wahl"-Gönnervorstellung zwei Tickets mit je Fr. 10.- Ermässigung.

 

 

Donatorenclub

Ab 1000 Franken ermögichen Sie dem Kleintheater auch weiterhin, Bewegung ins Innerschweizer Kulturleben zu bringen. Dafür werden Sie in die Gefilde des exklusiven Donatorenclubs und auf der Donatorentafel aufgenommen. Ca. drei Mal pro Jahr laden wir Sie zu zweit zu einer Vorstellung inkl. Apéro ein. Sie erhalten einen Passepartout und können jederzeit bei uns einmarschieren. Und als krönender Abschluss sind Sie beim VIF (Very Important Friends)-Fest Ende Saison mit dabei.
Anmeldung via Kontaktformular. Wir senden Ihnen einen Einzahlungsschein und sobald sie einbezahlt haben, erhalten Sie Ihren Ausweis. Oder Sie lösen Ihre Gönnerschaft direkt an der Theaterkasse (Mo-Sa, 17-19h).

Aktivieren Sie Javascript um diese geschützte E-Mail Adresse zu sehen.