Musikalische Komödie

SiJamais

«Posthum – Drei Frauen beissen ins Gras»

rollstuhlgaengig hoeranlage

Die drei Frauen von SiJamais haben ihren Tod vorgetäuscht. Jetzt leben Mia (Spiel, Gesang, Klarinette), Jacqueline (Spiel, Gesang, Klavier) und Simone (Spiel, Gesang und Kontrabass) in einem einsamen Luxuschalet weiter und verbringen die Zeit mit Musik, Netflix und tiefsinnigen Gesprächen. Dazu gibt es Cocktails und selbst erlegtes Wild aus dem nahen Naturschutzgebiet.

Spuk oder Killer?

Doch dann beginnt es zu spuken. Oder ist das ein Killer, der den drei Protagonistinnen auf der Spur ist? «Posthum» ist das neue Stück und gleichzeitig der dritte und letzte Teil der fortlaufenden musikalischen Komödie des Frauentrios, die mit «kriminell» und «inkognito» begonnen hat. Die Show schliesst also an die vorherigen an, ist aber in sich geschlossen als eigenständiges Stück.

Einfach gesagt

Drei Frauen verstecken sich in den Bergen. Sie machen Musik, gucken Fernsehen, trinken Cocktails. Dann beginnt es zu spuken. Ein kriminalistisches Musiktheater.

 

Gesang, Schauspiel und Klarinette Mia Schultz
Schauspiel und Klavier Jacqueline Bernard, Gesang
Schauspiel und Kontrabass Simone Schranz, Gesang

Stück und Regie Andreas Stadler

Technik Pascal Lüthi oder Samuel Müller
Sounddesign Jan Glauser
Kostüme Sarah Bachmann

Sprache Mundart

Mehr Infos sijamais.ch


Ticket
Ticket ▸ Do 07.03. | 20:00 Uhr
35 CHF | 25 CHF