de
EN
Sprache
Ansicht

Kabarett

Simon Enzler

«Brenzlig»

Wenn Energiepreise so hoch steigen, dass ein voller Benzintank schon der Erbmasse angerechnet wird. Wenn Laubbläser zum guten Ton gehören und Kinder ihre Berufswünsche ausschliesslich in Fremdsprachen formulieren. Wenn nicht mehr gefragt wird, was man alles mitnehmen würde auf die einsame Insel sondern in den neuen Bunker. Und wenn es am Schluss des Abends schon wieder keine Zugabe geben wird. Ja dann sitzt man im neuen Programm von Simon Enzler und lebet in brenzligen Zeiten.

Mal fluchend, mal bitterböse

Simon Enzler, der laut Eigenbeschrieb schon als Kind ein sicheres Händchen hatte für Fettnäpfe, hat mit dieser seiner Sensibilität eine feine Karriere als feinsinniger Beobachter des täglichen Wahnsinns hingelegt. Mit seinem markanten Appenzell Innerrhoder Dialekt gibt er den knorrigen und konservativen Appenzeller, der sich deftig fluchend und zuweilen bitterböse in seinen eigenen Widersprüchen verheddert. Seine Vorbilder sind Gerhard Polt, Josef Hader und Emil Steinberger. Enzler wurde mit dem Swiss Comedy Award (2000), dem Salzburger Stier (2007), dem Prix Walo (2008) und dem Schweizer Kabarettpreis Cornichon ausgezeichnet. 

Einfach gesagt

Ein unterhaltsamer Kabarett-Abend mit Simon Enzler, der den knorrigen und konservativen Appenzeller gibt. Mal fluchend, mal bitterböse.

 

Mehr Infos www.simonenzler.ch


Ticket